StockPair


StockPair - Test und Erfahrungen mit dem Broker

Der binäre Optionen Broker Stockpair ist vielleicht noch nicht ganz so bekannt bei vielen Tradern, ist aber dennoch schon seit sieben Jahren am Markt aktiv. Gegründet wurde Stockpair nämlich im Jahre 2010 und der Hauptsitz ist auf Zypern. Die ehemals nicht deutschsprachige Handelsplattform ist mittlerweile neben fünf weiteren auch in deutscher Sprache verfügbar. Eine Besonderheit des Brokers, auf die wir selbstverständlich auch in unserem Testbericht näher eingehen werden, sind die sogenannten Pairs (Paaroptionen). Die Handelsplattform von Stockpair wurde sogar extra für diesen „Pärchenhandel“ konzipiert.


stockpair screenshot
StockPair Website

StockPair Vorteile:

  •  Spezialisiert auf Pairs Trading
  •  Daher besonders viele Aktien als Assets
  •  Innovative KIKO Optionen
  •  eigenes Analysetool
  •  Regulierung/Lizenz über die CySEC

StockPair Nachteile:

  •  Keine, wenn man bedenkt, dass der Fokus auf Pairs liegt

  • Handelsplattform und Paaroptionen als Besonderheit

    Die Handelsplattform von Stockpair ist modern und innovativ. Zudem ist sie für den Kunden sehr übersichtlich aufgebaut, was für viele Neulinge durchaus wichtig ist. Die Plattform ist mittlerweile auch in Deutsch verfügbar und hat während unseres Tests einen stabilen Eindruck gemacht.

    Zahlreiche Informationen können Sie der Plattform auf einem Blick entnehmen, was auch der folgende Screenshot zeigt. Dazu gehören zum Beispiel handelbare Währungspaare, Rohstoffe und Indizes. Den aktuellen Verlauf der gewählten binären Option inklusive Eckdaten zum Auftrag können Sie der Trading-Plattform ebenfalls sofort entnehmen.

    StockPair Trading Plattform

    Speziell konzipiert wurde die Handelsplattform für das sogenannte Pairs Trading, welches Stockpair sogar in seinem Namen trägt. Vereinfacht gesagt handelt es sich bei den Paaroptionen um die Möglichkeit, auf die Entwicklung der Kurse zweier Aktien zueinander zu spekulieren. Es geht hier also um die Stärke eines Aktienwertes im Verhältnis zu einem anderen Aktienwert, sodass die allgemeinen Entwicklungen am Markt in diesem Fall unerheblich sind.

    Das StockPair Pairs-Trading als beliebte Handelsart

    StockPair Pairs Trading

    Im Screenshot wird anhand eines Beispiels deutlich, wie der Bildschirm beim Pair-Handel aussieht. Dieser funktioniert dabei in der Praxis recht einfach. Der Trader muss sich zunächst für ein Aktienpaar entscheiden, also wie hier zum Beispiel für die British Telekom und Vodafone. Nun muss der Trader darauf spekulieren, ob zum Laufzeitende der Kurs der Vodafone Aktien oder der British Telekom Aktien die bessere Performance erzielt. In diesem Fall spekuliert der Trader darauf, dass sich die Aktien der BT (British Telekom) zum Verfallszeitpunkt der Option besser als die von Vodafone entwickelt haben. Er würde im Erfolgsfall eine Rendite von 82% erzielen. In dem Beispiel wird ebenfalls deutlich, dass die Wahrscheinlichkeit aktuell bei 80% liegt, dass Britisch Telekom zum Verfallszeitpunkt (im Beispiel 60 Minuten ab Kauf der Option) „Sieger“ im Vergleich mit Vodafone ist. Somit hätten – falls dies eintritt - alle Trader gewonnen, die beim Pair BT und Vodafone auf British Telekom „gesetzt“ haben.
    Neben dem Pairs Trading bietet Stockpair seinen Kunden mit der Close-Option und einem Analyse-Tool zwei sehr interessante Zusatzfunktionen an.

    Call- und Put-Handel bei Stockpair

    Natürlich können über StockPair auch einfache Call- und Put-Optionen gehandelt werden, was der folgende Screenshot anhand des Beispiels verdeutlicht. Hier kann der Trader entweder auf einem im Vergleich zum Euro steigenden oder fallenden Dollar-Kurs spekulieren.

    Stockpair Call-Put Handel

    KIKO-Optionen als neuen Optionstyp

    Im April 2015 hat StockPair mit den KIKO-Optionen einen neuen Optionstyp ins Leben gerufen. Dies dürfte sehr viele Trader anziehen, da hier auf sehr intelligente Weise Call/Put-, Touch- und Range-Optionen miteinander verknüpft werden. KIKO steht für Knock-In Knock-Out, es wird eine Range um einen Wert herum gesetzt und spekuliert, ob zuerst die untere oder obere Preisgrenze erreicht wird. Dabei ist die Laufzeit unbegrenzt. Die Option schliesst, sobald eine Preisgrenze berührt wird. Lesen Sie alles im Detail in unseren News über KIKO-Optionen.

    Im Folgenden möchten wir Ihnen gerne veranschaulichen, wie die Handelsmaske bei diesen KIKO-Optionen im Detail aussieht.

    Stockpair KIKO Optionen

    Die Handelskonditionen bei StockPair

    Auch wenn das Pairs Trading, sowie die KIKO-Optionen einzigartige Handelsarten sind, so spielen für viele Trader natürlich vor allem auch die Handelskonditionen eine Rolle bei der Brokerwahl. Bei den handelbaren Assets stehen (natürlich) die Aktien und die Aktienpaare deutlich im Vordergrund, was deren Anzahl betrifft. Es sind nämlich derzeit über 91 Aktien handelbar! Aber auch einige Rohstoffe, Indizes und Währungen können beim Broker Stockpair als Basiswerte der binären Optionen gehandelt werden. Inzwischen wird neben dem Pairs Trading mit den einfachen Optionen auch der beliebte 60-Sekunden-Handel angeboten. Die One-Touch-Optionen fehlen bisher leider noch im Angebot des Brokers. Die Auswahl im Laufzeitbereich ist hingegen sehr groß und reicht von 60 Sekunden bis 150 Tagen. Auch die maximale Rendite bewegt sich durchaus im guten Bereich und beläuft sich auf 82 bzw. 350 Prozent. Eine Verlustabsicherung wird nicht angeboten und die Mindesteinzahlung beträgt 250 Euro, während der minimale Einsatz 20 Euro hoch sein muss.

    Verschiedene Stockpair Konten zur Auswahl

    Zur Flexibilität des Angebotes von Stockpair gehört auch, dass sich die Trader zwischen 4 verschiedenen Kontomodellen entscheiden können. Die exakten Unterschiede zwischen den Kontotypen können Sie der folgenden Übersicht entnehmen. Im Wesentlichen liegen die Unterschiede in der Mindesteinzahlung, in den Funktionen und in der Höhe des Cashback.

    Stockpair Konten

    Leistungen bei Stockpair

    Bei den Leistungen ist Stockpair ganz auf das Pair Trading fokussiert. Positiv ist zu erwähnen, dass Trader auch auf mobilem Weg (über die StockPair iOS und Android App oder normal über die Website) handeln können und die Plattform mittlerweile auch in deutscher Sprache nutzbar ist.

    Übersichtliche Trading App bei Stockpair

    Die Trading-App ist sehr übersichtlich und beinhaltet – wie auch die stationäre Plattform – alle wichtigen Angaben zum Handelsauftrag und sogar der Chart lässt sich Anzeigen, wie das folgende Beispiel eines Auftrages aus dem Bereich Pair-Handel zeigt.

    Stockpair mobile

    Stockpair Demokonto

    Ein Manko ist demgegenüber, dass kein Demokonto angeboten wird und der Kundenservice bisher nicht auf Deutsch kontaktiert werden kann. Wer sich allerdings einigermassen englisch ausdrücken kann, sollte hier keine Probleme haben. Gut erreichbar ist der Kundensupport per E-Mail, Live-Chat und Telefon jedoch.

    Technische Analyse bei StockPair

    Positiv ist wiederum, dass Stockpair eine technische Analyse zu nahezu jedem handelbaren Basiswert anbietet. Der Trader kann anhand des Charts entnehmen, welchen Verlauf der Kurs in der Vergangenheit nahm und auch einige Indikatoren, wie zum Beispiel RSI oder MACD, werden aufgezeigt, wie Sie dem folgenden Beispiel entnehmen können.

    Technische Analyse StockPair

    Forex- und CFD-Handel bei Stockpair

    Anfang 2017 hat Stockpair auf seiner Trading-Plattform auch das Handeln mit Forex/CFD eingeführt. Es sind insgesamt 22 Währungspaare, 9 Indizes und 6 Waren zum Handeln verfügbar. Neben den acht wichtigsten Währungen sind auch ein paar Exoten vorhanden, wie z.B. der Südafrikanischer Rand und der Polnischer Zloty. Der Handel ist, wie auch bei den anderen Bereichen auf Stockpair, sehr einfach gestaltet. Es genügen zwei Klicks und ein Trade ist erstellt. Jedoch ist der Hebel, aufgrund strengeren CySEC Regulierungen, bei den zehn ersten CFD-Trades auf maximal 1:50 gesetzt. Danach kann der maximale Hebel bis zu 1:200 betragen.

    Die Trading-Platform besteht aus drei Teilen. Links wird die Position geöffnet, und der Hebel sowie das Stop-loss bestimmt. Außerdem kann man auch die „Daily renewal Fee“ Funktion markieren, die automatisch die Position nach 23:00 Uhr bis zum nächsten Tag verlängert, falls eine Position geöffnet ist. Leider nimmt Stockpair die aktuellen Zinssätze der Währungen nicht in Kauf, und verlangt 0.03% der offenen Position als „Daily renewal Fee“ Gebühr. Einen Carry-Trade Handel kann man daher bei Stockpair nicht ausführen. Im unterem Teil der Plattform sind die offenen FX/CFD Positionen angezeigt. Das Chart hat auch seine Mängel. Vor allem ist die Größe des Charts nicht ausreichend, um detaillierte Analysen auszuführen. Zwar gibt es die Möglichkeit, Indikatoren der technischen Analyse anzuzeigen, aber die kleine Größe verhindert fundierte Urteile daraus zu bilden. Die meisten TA-Indikatoren sind vorhanden, wie z.B. Bollinger Bands, MACD, RSI, Moving Average usw. In dem TA-Abschnitt kann man auch die Anzeige des Charts auf „Candlesticks“ ändern, was sicherlich eine willkommene Funktion ist.
    Im Ganzen ist der Forex/CFD Bereich bei Stockpair im Vergleich zu reinrassigen Forex-Brokern doch deutlich unterlegen. Aber Stockpair ist natürlich in erster Linie ein Binäre Optionen Broker und bietet andere Besonderheiten an, wie Pair-Handel und KIKO-Optionen, die den Broker wiederum von vielen anderen binäre Optionen Brokern abhebt.

    Stockpair Forex-CFD Handel

    Stockpair Bonus

    Einen festen Bonus, der auch vom Broker beworben wird, gab es bei Stockpair bisher sowieso nicht. Seit den verschärften CySec Bonus-Richtlinien allerdings darf gar kein Trading Bonus mehr angeboten werden. Stattdessen aber gibt es von Zeit zu Zeit bei Stockpair Treueprämien für Bestandskunden, die ganz unterschiedlich aussehen können. So wird dann im Zuge einer Aktion zum Beispiel auf eine Einzahlung ab 250 Euro ein Bonus von 100 Prozent gezahlt. Oder Sie erhalten 5 gratis Trades. Neben den Treueprämien bietet Stockpair im Rahmen seiner vier verschiedenen Kontotypen auch ein Cashback-System an, bei welchem der Trader bis zu 3 % Volumen im Monat zurückerhalten kann.

    Die Stockpair Kontoeröffnung sowie Ein- und Auszahlungen bei Stockpair

    Die Registrierung bei Stockpair ist kostenlos und erfordert nur wenige Angaben, wie Sie auf dem folgenden Screenshot erkennen können. Nach dem Ausfüllen der Daten müssen Sie nur noch die erhaltene E-Mail bestätigen und schon sind Sie beim Broker angemeldet und können mit dem Handel beginnen.

    Registrieren Stockpair

    Selbstverständlich haben Sie bei Stockpair die Möglichkeit, bei Einzahlungen aus verschiedenen Methoden zu wählen. In erster Linie werden Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill und noch weitere Online-Bezahldienste zur Verfügung gestellt.

    Stockpair Einzahlungen

    Videovorschau von Stockpair

    In folgendem Video haben wir den Broker Stockpair für Sie ausführlich getestet. Erhalten Sie einen Live-Einblick in die Handelsplattform und alle Features des Brokers:

    Fazit: Unsere StockPair Erfahrungen in diesem Test

    StockPair ist ein äusserst interessanter Broker, der mit dem einzigartigen Pairs-Trading und den innovativen KIKO-Optionen echte Neuheiten anbietet. Andere Broker bieten zwar im Vergleich wesentlich mehr Funktionen und Möglichkeiten an, allerdings hat man mit StockPair einen Broker an der Hand, der seinen Platz in der Nische des Paarhandels gefunden hat und ganz darauf ausgerichtet ist. Leider fehlt zur Zeit noch ein deutscher Support, aber mit ein wenig Englischkenntnissen sollte auch das kein Hindernis sein, die Website steht ja immerhin in deutscher Sprache zur Verfügung.

  • Stockpair
    StockPair Details
    Website www.stockpair.com/de/
    gegründet 2010
    Sitz Zypern
    Regulierung/Lizenz CySec
    Sprachen deutsch, gesamt 6
    Deutscher Support Nein (eMail, Live Chat, Telefon)
    Plattform Eigene
    Webtrader Ja
    Kontoführung EUR, USD, GBP
    Konto ab 250 €
    Min. Handelssumme 20 €
    Bonus Treueprämie und Cashback
    StockPair Handel
    Max. Rendite 82%
    Max. Rendite (High Yield) 350%
    Verlustabsicherung nein
    Optionstypen Call/Put, Pairs Trading
    Zusatzfunktionen Early Closure, Floating Pairs
    Laufzeiten 60 Sek bis 150 Tage
    StockPair Assets
    Aktien 91 (!)
    Indizes 8
    Rohstoffe 4
    Devisen 9
    StockPair Specials
    Demokonto nein
    Mobiles Trading iOS und Android App
    Weitere Besonderheiten Analyse Tool, KIKO-Optionen

Welche Erfahrungen haben Sie mit StockPair gemacht?

Teilen Sie mit uns Ihre StockPair Erfahrungsberichte und schicken uns einen Kommentar zu.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.

In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!