Binäre Optionen Chartsoftware


Die beste Chartsoftware (Live Charts) für binäre Optionen

Einige Binärbroker bieten nur einfache, rudimentäre Charts an. Händler können aber eine externe Chartsoftware für ihre technische Chartanalyse nutzen. Einige dieser Möglichkeiten stellen wir hier vor. Es ist allerdings vorteilhafter, bei Brokern wie IQ Option zu handeln, die schon Proficharts in ihre Handelssoftware integriert haben. Das erhöht deutlich den Komfort. Außerdem könnten die Kurse einer externen Software unter Umständen nur verzögert zur Verfügung stehen.

Generelles zur Chartsoftware für binäre Optionen

Auch beim Binärhandel möchten Anleger gern eine technische Analyse durchführen, die nur mit einer guten Chartsoftware gelingt. Die meisten Binärbroker bieten allerdings nur einen kleinen zeitlichen Ausschnitt als Linienchart an. Das ermöglicht kaum eine Trendbestimmung, geschweige denn den Einsatz von Indikatoren. Eine externe Chartsoftware bietet diese Möglichkeit. Sie sollte am besten Echtzeit-Kurse liefern, was vorab zu überprüfen wäre. Des Weiteren müssen Balkencharts (Candlesticks, OHLCs) in unterschiedlichen Zeitintervallen - idealerweise ab einer Minute - zu erkennen sein. Für die Trendbestimmung und die Ermittlung von Widerständen und Unterstützungen sind auch Stunden-, Tages- und Wochencharts bedeutsam. Die Art der Chartdarstellung wählt der Trader aus. Liniencharts eignen sich für die technische Analyse nur begrenzt, Candlesticks sind sehr aussagekräftig. Doch auch mit OHLCs (Open-High-Low-Close) lässt es sich gerade im sehr kurzfristigen Bereich bei Zeitintervallen von einer Minute ausgezeichnet arbeiten. Tutorials verwenden sehr oft Candlesticks, die sich seit den 1990er Jahren als absolut favorisierte Chartdarstellung etablieren konnten. Trader sollten diese Darstellung einfach kennen. Da zur technischen Analyse auch sogenannte Linienstudien gehören, also das Einzeichnen von Trendlinien sowie die Ermittlung von Support-, Resistance- und Retracement-Levels, muss die Chartsoftware das Zeichnen solcher Linien in verschiedensten Timeframes zulassen. Auch sollten sich Indikatoren anwenden lassen. Für die verschiedenen Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen benötigt der Trader durchaus sehr unterschiedliche Indikatoren. Diese sollten sich wiederum an mehrere Strategien anpassen lassen, indem der Trader beispielsweise die verwendeten Zeitintervalle verändern kann. Wir stellen nun einige Möglichkeiten von externen Chartsoftwarelösungen vor. Diese gelten für den Einsatz beim Handel mit binären Optionen als bewährt.

Freestockcharts.com

Diese Webseite ist eine browserbasierte Applikation, sie basiert auf Microsoft Silverlight. Es sind viele Standardindikatoren enthalten, darunter diverse Oszillatoren, die Linienstudien können Trader mit Freestockcharts ebenfalls mit einigen Standardtools durchführen. Die Indikatoren lassen sich kombinieren und an eigene Bedürfnisse anpassen. Das Tool bietet verschiedene Vorteile:

  • komplett browserbasiert, als Installation nur MS Silverlight nötig
  • funktioniert ohne Anmeldung
  • Kurse für fast alle gängigen Währungspaare
  • Alarm ist möglich
  • ermöglicht das Anlegen eigener Portfolios nach einer kostenlosen Registrierung
Freestockcharts
Die Freestockcharts.com Plattform

Es gibt auch einige Nachteile, so sind aktuell (2017) nur amerikanische Aktien und Indizes enthalten. Auch Rohstoffkurse sind nicht dabei. Benutzerdefinierte Indikatoren erlaubt Freestockcharts.com leider nicht.

MetaTrader 4

Die prominenteste Chartsoftware, die Binärtrader extern verwenden können, ist der MetaTrader 4 oder auch seine Nachfolgeversion MT5. Diese stehen unter anderem als browserbasierte Version nach einer kostenlosen Registrierung hier zur Verfügung. Forexbroker bieten auch MetaTrader Demokonten an. Mit dem MetaTrader können Trader sehr viele Indikatoren einsetzen, diese kombinieren und sich auch Expert Advisors (automatische Handelsprogramme) einrichten. Über die Programmiersprachen MQL4 oder MQL5 lassen sich eigene Indikatoren entwickeln. Für Linienstudien sind beide MetaTrader-Versionen ausgezeichnet geeignet. Der einzige Nachteil der MetaTrader-Software ist ihre für Anfänger relativ hohe Komplexität. Dafür bietet sie sehr viele Vorteile:

  • sehr viele Indikatoren (Werkseinstellung ~200)
  • zusätzlich eigenes Programmieren von Indikatoren mit MQL4 oder 5 möglich
  • beste Möglichkeiten für Linienstudien
  • unbegrenzter Support durch Webseiten und Foren
  • Realtimekurse und -charts
  • integrierter Editor für Expert Advisors
  • inkludierte Backtestoption
Charts und Indikatoren im MT4
Charts und Indikatoren im MT4

Tradingview

Tradingview, dessen Chartsoftware der Broker Finmax übrigens auch als Profichart einbindet, ist ein Netzwerk für Trading-Ideen, das auch Funktionen des Social Tradings bietet. Es gibt eine kostenlose Basisversion, die Finmax nutzt, aber auch Abonnements mit verschiedenen Upgrades. Die Grundidee ist eigentlich das Social Trading, die Chartsoftware ist in diesem Rahmen ein nützliches, ausgefeiltes Werkzeug. Angemeldete Nutzer können die Ideen von anderen Tradern nachvollziehen, wenn sie als Chart geteilt werden, doch das ist nicht zwingend. Einige User wie etwa die Kunden von Finmax nutzen lediglich das Charttool. Dieses hat folgende Features und Funktionen:

  • rein webbasierte Plattform
  • Profilerstellung mit einem Facebook- oder Twitteraccount möglich (für Finmax-Kunden nicht erforderlich)
  • diverse Chartvarianten wie Linien, Balken, Candlesticks, Renkocharts und viele andere
  • viele Zeichenwerkzeuge und Indikatoren wie ADX, MACD, ATR, Momentum, Stochastic, RSI und andere
Die tradingview.com Plattform
Die tradingview.com Plattform

Weitere Funktionen sind ein Aktienscreener für den Scan der Märkte nach fundamentalen und technischen Kennzahlen sowie das Einblenden von News.

Wie schon anfangs erwähnt, sind die genannten Live-Charts für binäre Optionen gut zu anzuwenden, wenn man bei einem Broker handelt, der diese Möglichkeiten nicht bietet. Im optimalen Falle aber sucht man sich einen Broker, der Binäre Optionen Proficharts schon integriert hat. So muss man nicht auf externe Chartsoftware zurückgreifen. Binäre Optionen Broker mit integrierten Proficharts wären beispielsweise IQ Option oder Finmax. Details dazu in unserem Artikel: "Der beste Profichart für Binäre Optionen"

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!