BDSwiss


bancdeswissDie BDSwiss zahlt ab 100 Euro gebührenpflichtig aus, nur die allererste Auszahlung ist kostenlos. Eine Auszahlung kostet 25 Euro oder 5,0 % der Auszahlungssumme ab 600 Euro Auszahlung. Die Auszahlungswege sind Skrill (ehemals Moneybookers - ein eCash-Verfahren), die Banküberweisung oder ein Kreditkartenkonto.


Situationsabhängig soll eine kostenlose Auszahlung auf Kreditkartenkonten möglich sein, aber nur in der Höhe der Summe, die über diese Kreditkarte eingezahlt wurde. Genaueres erläutert auf Nachfrage der Support, doch mit den Gebühren muss wohl bei konstanter Arbeit mit diesem Broker jeder Trader rechnen. Das gab es bei klassischen Brokern in den frühen 2000er Jahren übrigens auch, es wurde später eingestellt.

Sie möchten Sie sich zu BDSwiss näher informieren? Dann lesen Sie unseren BDSwiss Testbericht.

Der Broker BDSwiss bietet ab dem 15.März 2018 nur noch den Forex/CFD Handel an und beendet den Handel mit binären Optionen. Mehr darüber in unserem Artikel: "BDSwiss beendet Binäre Optionen Handel". Lesen Sie alle Details zum FX/CFD Handel bei BDSwiss: "BDSwiss Forex und CFD Broker im Test"

* Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und binären Optionen birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren.

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.