Binäre Optionen Marktanalysen


Für den Handel mit Binären Optionen stellen wir Ihnen auf dieser Seite wöchentliche Marktanalysen vor. Ausgewiesene Experten äußern sich zu fundamentalen Entwicklungen in den Wirtschafts-, Rohstoff- und Finanzmärkten. Sie geben ihre Einschätzungen und Prognosen zu möglichen Szenarien ab, an denen Sie Ihre Trades mit Binären Optionen ausrichten können. Beachten Sie bitte, dass es sich nur um Hypothesen handelt und wir darüber hinaus keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit einzelner Details übernehmen - siehe unser Risikohinweis.

Was bringen Ihnen die fundamentalen Analysen?

Fundamentale Marktdaten beeinflussen die Kurse deutlich und nachhaltig. Große Investoren verwenden sie als Basis für ihre Entscheidungen, was wiederum zusätzlichen Einfluss auf die Marktentwicklung nimmt. Es ist immer möglich, rein charttechnisch zu handeln, doch erfolgreiche Anleger lassen Fundamentaldaten niemals außer Acht. Es bleibt Ihnen unbenommen, Ihre eigenen Schlüsse aus den Marktdaten zu ziehen, das empfehlen wir sogar. Betrachten Sie unseren Service einfach als zusätzliches Know-how und als kleinen Denkanstoß für die Auswahl Ihrer Assets.

Marktanalysen, die älter als sechs Wochen sind, finden Sie in unserem Marktanalysen Archiv.


MarktanalyseZwei Währungen, das Gold und Öl stehen im Fokus unserer Betrachtung der Kalenderwoche 21/2018 vom 21. bis zum 25. Mai. Spannend könnte die Entwicklung beim EUR/USD verlaufen, denn die neue italienische Regierung stellt eherne Grundsätze der Eurozone infrage.

MarktanalyseDrei Währungspaare und das Öl stehen im Fokus unserer Betrachtung in der Kalenderwoche 20 vom 14. bis zum 18. Mai 2015. Bei den Währungen handelt es um den USD/CAD, den EUR/USD und den "Cable" GBP/USD. Es sind volatilere Entwicklungen an den Märkten zu erwarten, nachdem der US-Präsident Donald Trump das Iran-Abkommen aufgekündigt hat. Vor allem der Ölpreis dürfte möglicherweise steigen.

MarktanalyseZwei Währungen und das Öl interessieren uns in der Kalenderwoche 18/2018 vom 30. April bis zum 4. Mai. Der EUR/USD bewegte sich nach dem Draghi-Statement letzte Woche abwärts, der Ölpreis steigt trotz erhöhter US-Förderung, der Cable (GBP/USD) hat wieder einmal auf einer wichtigen Unterstützung aufgesetzt. Die Werte im Einzelnen:

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 17/2018 vom 23. bis zum 27. April befassen wir uns in unserer Marktanalyse mit den Aktien von Google und Gazprom, dem EUR/USD und dem Gold. Letzteres verlässt die zuletzt gebildete Range offenbar nach unten, während sich die Aktienmärkte wieder erholen.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 16 vom 16. bis zum 20.04.2018 interessieren uns zwei Aktien und zwei Währungspaare. Wir betrachten Netflix, IBM, den EUR/USD und den USD/CAD. In diesen Werten gibt es interessante Entwicklungen.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 14 vom 2. bis zum 6. April 2018 betrachten wir angesichts einer sehr unruhigen weltwirtschaftlichen Lage nur die beiden Assets EUR/USD und Gold. Über das Osterwochenende hat zwischen den USA und China nicht nur die Rhetorik bezüglich eines Handelskrieges zugenommen.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 13/2018 vom 26. bis 30. März betrachten wir den EUR/USD, das Öl, den EUR/GBP und das Gold - also überwiegend alte Bekannte.

MarktanalyseZwei Währungspaare betrachten wir in unserer Marktanalyse für die Kalenderwoche 12 vom 19. bis zum 23. März 2018: den EUR/USD, der ein Dauerbrenner ist, sowie den US-Dollar versus russischen Rubel, was nicht nur der Wahl in Russland geschuldet ist, sondern auch den möglichen Leitzinsveränderungen in beiden Währungsräumen. Des Weiteren interessieren uns Entwicklungen bei der BMW-Aktie und beim Gold.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 11 vom 12. bis 16. März 2018 betrachten wir das Währungspaar EUR/USD, das Öl, das Gold und die Volkswagen-Aktie. Durch die aktuelle Nachrichtenlage verspricht die Woche spannend zu werden, zumal die Rhetorik von US-Präsident Trump bezüglich eines möglichen Handelskrieges in den letzten Tagen noch an Schärfe zugenommen hat.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 10 vom 5. bis 9. März 2018 betrachten wir in unserer Marktanalyse zwei Währungspaare, das Gold und das Öl. Der Aktienmarkt ist nach der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, Strafzölle auf Stahl und Aluminium zu verhängen, schwer einzuschätzen.

MarktanalyseDrei der bekanntesten und am häufigsten gehandelten Werte von deutschen Tradern betrachten wir für die Kalenderwoche 9 vom 26.02. bis zum 02.03.2018: den Dax, den EUR/USD und das Gold. In allen drei Werten zeichnen sich interessante Entwicklungen ab.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 8 vom 19. bis zum 23. Februar 2018 betrachten wir die Entwicklung des Goldpreises, das Währungspaar EUR/USD und das Erdgas. Bei Letzterem deutet sich nach langer Abwärtsbewegung wieder ein Aufwärtstrend an.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 7 befassen wir uns mit dem Währungspaar EUR/USD, mit den Aktien von BNP Paribas und Snapchat und wiederholt mit dem Ölpreis. Auf diesen Sektoren sind interessante Entwicklungen zu beobachten.

MarktanalyseIn der Kalenderwoche 6/2018 vom 5. bis 9. Februar 2018 betrachten wir den Bitcoin, auf dessen Kursentwicklung sich aktuell viele Anleger fokussieren. Des Weiteren sind die Aktien des Energieversorgers British Petroleum und des Internetgiganten Google beziehungsweise seiner Muttergesellschaft Alphabet interessant. Außerdem schauen wir uns erneut die Entwicklung beim EUR/USD an.

MarktanalyseDas Gold, das Öl und Währungen interessieren besonders in der Marktbetrachtung zur Kalenderwoche 05/2018 vom 29. Januar bis zum 2. Februar. Unter anderem schauen die Anleger gespannt auf den Kurs der Kryptowährung Bitcoin, die wie die meisten anderen virtuellen Währungen derzeit mit einem starken Preisverfall kämpft.

MarktanalyseDas Gold, das Öl und der EUR/USD sind die interessanten Werte in der angelaufenen Kalenderwoche 4/2018 vom 22. bis zum 26. Januar. Viele Anleger hatten erwartet, dass sich in den großen US-Indizes wegen des Shutdowns etwas tut, doch diese reagieren praktisch nicht oder bestenfalls positiv auf die Haushaltssperre der US-Regierung:

MarktanalyseUnsere Marktanalyse der dritten Kalenderwoche 2018 vom 15. bis zum 19. Januar befasst sich mit den wichtigen Rohstoffen Gold und Öl, mit dem wichtigsten Währungspaar EUR/USD und wieder einmal mit einem Indes: Auch der US-Leitindex Dow Jones ist gut für interessante Neuigkeiten.

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).