Das CFD Demokonto

CFD WissenNach mehr als zwei Jahrzehnten seit ihrer Einführung in Großbritannien sind CFDs heute auch in Deutschland längst bei privaten Anlegern angekommen. Vor allem Anleger, die gerne in kurzfristigen Zeitfenstern unterwegs sind, greifen gerne auf diese innovativen Instrumente zurück.
 

Natürlich gibt es auch heute immer noch Anlegerinnen und Anleger, die Scheu vor CFDs haben oder die sich mit der Materie noch nicht allzu intensiv befasst haben. Der Handel mit CFDs ist mit besonderen Risiken verbunden. Schon alleine aus diesem stiftet es Sinn, sich im Vorfeld der Kontoeröffnung ausgiebig mit der Thematik zu beschäftigen und das Handeln ausgiebig zu testen. Eine gute Möglichkeit, die bei ersten Gehversuchen zum Einsatz kommen kann, ist das sogenannte Demokonto.

Was ist ein CFD Demokonto?

Mit einem CFD Demokonto besteht für die Interessierte beziehungsweise für den Interessierten die Möglichkeit, das Trading mit Differenzkontrakten, so werden CFDs hierzulande ebenfalls bezeichnet, zu testen. Statt echtem Geld kommt hier nämlich eine Art Spielgeld zum Einsatz. Das bedeutet, dass die Gewinne und die Verluste von virtueller Natur sind. Auf diese Weise können zum Beispiel Handelsstrategien ausgetestet werden, ohne echte potenzielle Verluste realisieren zu müssen. Selbstverständlich können auch die aufgelaufenen Gewinne auf einem Demokonto nicht in echtes Geld umgetauscht werden. Das Trading mit einem Demokonto kann demnach als Simulation bezeichnet werden. Darüber hinaus besteht mit einem Demokonto die Option, die Plattform, die der CFD-Anbieter fürs Trading zur Verfügung stellt, in diversen Einzelheiten zu testen. So kann man sich zum Beispiel mit der Ordermaske, der Chart-Software, den Tools für die Technische Analyse oder diversen Spezial-Features vertraut machen. Demokonten greifen in aller Regel auf echte Marktdaten zurück – das ist eine wichtige Voraussetzung, um ein möglichst realistisches Gefühl beim Traden zu bekommen. Leider können auch Demokonten das echte Trading nur beschränkt simulieren. Denn auch die psychologischen Aspekte sind beim Trading keinesfalls zu verachten. Ist echtes Geld im Spiel, ist der Druck auf die Psyche des Trader weitaus größer als beim Spielgeld.

CFD Demokonto im Vergleich

Im CFD-Bereich ist es eher die Regel als die Ausnahme, dass die Anbieter mit einem Demokonto aufwarten. Dies kann nicht selten auch genutzt werden, ohne dass gleich ein echtes Konto eröffnet werden muss. In dieser Hinsicht gibt es also Positives zu vermelden. Allerdings gibt es auch bei Demokonten diverse Unterschiede. Denn auch hier warten die Anbieter mit verschiedenen Konzepten auf. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist die Laufzeit. So gibt es zum Beispiel Anbieter, die die Laufzeit des Demokontos zeitlich begrenzen und Anbieter, die ein zeitlich unbegrenztes Demokonto zur Verfügung stellen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Plattform, die im Rahmen des Demokontos zum Einsatz kommen kann.

Das beste CFD Demokonto

GKFXUns ist im Besonderen das Demokonto des CFD-Anbieters GKFX positiv aufgefallen – das ist unser Sieger. Schön ist hier, dass zum Beispiel sowohl die Registrierung als auch die Nutzung kostenfrei ist. Es ist unverbindlich und verpflichtet nicht zu einer Kontoeröffnung. Nach einer Phase von 30 Tagen läuft das Demokonto ab. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass das Tradingkonto verlängert wird. Ein weiterer riesengroßer Vorteil ist, dass mit der vielerorts beliebten Handelsplattform MetaTrader 4 gehandelt werden kann.
 

Häufige Fragen zum CFD Demokonto

Im Zusammenhang mit Demokonten tauchen immer wieder bestimmte Fragen auf. Diese haben wir zusammengestellt:

Gibt es auch ein CFD Demokonto ohne Anmeldung?

Demokonten werden im CFD-Segment in aller Regel unabhängig davon, ob ein Echtgeldkonto besteht, vergeben. Allerdings ist im Vorfeld grundsätzlich eine Registrierung notwendig. Es werden zwar nicht alle Daten abgefragt, aber zumindest personenbezogene Daten wie etwa die E-Mail-Adresse, der Vorname und der Nachname sowie eine Telefonnummer.
Ein CFD Demokonto ohne Anmeldung ist uns daher nicht bekannt.

Die nächste sehr häufig gestellte Frage bezieht sich auf eine im CFD-Segment sehr häufig anzutreffende Handelsplattform:

Hat ein CFD Demokonto auch den Metatrader?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, da leider nicht alle CFD-Anbieter diese Plattform zur Verfügung stellen. Bei gezielten Betrachten des Angebots des ins Auge gefassten Brokers wird allerdings meist sehr schnell ersichtlich, ob mit dem MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 gehandelt werden kann.
Unser CFD Brokervergleich zeigt übersichtlich auf, welche Plattformen von den jeweiligen CFD Brokern verwendet werden.

Die nächste Frage bezieht sich auf den Zeitraum, in dem das Demokonto genutzt werden kann:

Gibt es ein CFD Demokonto auf unbegrenzte Zeit?

Es gibt im CFD-Bereich Broker, die bieten ein Demokonto auf unbestimmte an und Anbieter, die das Demokonto nach einer bestimmten Zeit auslaufen lassen. Allerdings stellt es nicht selten kein allzu großes Hindernis dar, das Demokonto zu verlängern. Hier empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem Support des Brokers.
Die hier weiter oben angegebene Tabelle stellt übersichtlich dar, wie lange die Laufzeit eines jeden Demokontos ist.

Die letzte Frage, die im Rahmen dieses Artikels zur Ansprache kommt, nimmt Bezug auf die Kosten, die durch ein Demokonto entstehen können:

Ist ein CFD Demokonto immer kostenlos?

Ein großer Teil der Broker, die in diesem Marktsegment aktiv sind, warten mit kostenlosen Demokonten auf. Man sollte sich aber diesbezüglich vor dem Eröffnen eines derartigen Kontos nochmals vergewissern und auch das Kleingedruckte lesen.

Fazit: Unsere CFD Demokonto Erfahrungen

Wir haben mit Demokonten im CFD-Bereich insgesamt gute Erfahrungen sammeln können. Die Konten sind in aller Regel schnell eröffnet und können ebenso rasch zum Einsatz kommen. Sie versorgen den Trader mit Echtzeitdaten und zeigen praxisnah auf, wie die Plattform funktioniert. Learning by doing – so lautet hier die Devise. Getestet beziehungsweise in Erfahrung gebracht werden kann zum Beispiel, wie Orders platziert oder wieder gelöscht werden können und welche handelbaren Basiswerte zur Verfügung gestellt werden. Da die Demokonten nicht selten mit den gleichen Chart-Tools aufwarten wie die Echtgeldkonten, besteht die Möglichkeit, diverse Handelsstrategien auszutüfteln.

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.
In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok

IQ Option Demokonto

Jetzt 10.000 € virtuelles Guthaben bei IQ Option sichern

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Nein, Danke.