Die CFD Margin

CFD WissenWenn das Thema CFDs in Börsenmedien oder in der Fachliteratur zur Ansprache kommt, ist immer wieder von der sogenannten Margin die Rede. Das liegt wohl daran, dass bei Differrenzkontrakten dieses Kontomodell eher die Regel als die Ausnahme darstellt.
 

In den nachfolgenden Abschnitten soll in Kürze erläutert werden, was die Margin ist, wie der sich der Zusammenhang zwischen der Margin und dem Hebel darstellt, wie der Marginsatz berechnet wird und welche Chancen und Risiken im Kontext zur Margin stehen.

Die Margin – die Erläuterung des Begriffs

Im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten wird unter dem Begriff Margin die Summe verstanden, die zur Eröffnung einer Position hinterlegt werden muss. Auf diese Weise handeln zu können, muss ein sogenanntes Marginkonto eröffnet werden. Muss die Sicherheitsleistung aufgrund eines bestimmten Ereignisses erhöht werden, so ist vom Margin Call die Rede. Nicht selten ist es der Fall, dass ein Marginkonto in Kombination mit einer Nachschusspflicht angeboten werden.

Der Zusammenhang zwischen der Margin und dem Hebel

Mit einem Marginkonto besteht die Möglichkeit, gehebelte Positionen einzugehen – der Trader kann so den Leverage-Effekt für sich zunutze machen. Die Wertsumme einer gehebelten Position ist größer als die Kontoeinlage in Form der Margin. Die Differenz aus der Wertsumme der Position und der Margin wird fremdfinanziert. Konten, die ein gehebeltes Trading ermöglichen, eignen sich ausschließlich für erfahrene Händlerinnen und Händler. Neben umfangreichen Marktkenntnissen ist es unbedingt erforderlich, mit den Themenfeldern Risiko- und Moneymanagament bestens vertraut zu sein.

Die Berechnung des Marginsatzes

Ein Marginsatz von 5 Prozent sagt aus, dass 95 Prozent der zugrunde liegenden Handelsposition über eine Fremdfinanzierung vonstattengeht. Um den Marginsatz zu berechnen, muss die Zahl 100 durch den Hebel geteilt werden. Liegt der Hebel zum Beispiel bei 20, so ist der Marginsatz 5 Prozent. Beträgt der Hebel hingegen nur 10, dann macht der Marginsatz 10 Prozent aus. Je niedriger der Hebel ausfällt, desto höher muss der Marginsatz sein, um ein bestimmtes Handelsvolumina aufzubauen. Erlaubt der Broker hingegen höhere maximale Hebel, dann reicht ein geringerer Marginsatz aus. Die Berechnung des Hebels erfolgt, indem die Zahl 100 durch den Marginsatz geteilt wird.

Außerordentliche Chancen und Risiken, die im Zusammenhang mit einem Marginkonto stehen

Positionen mit Leverage stehen für ein erhöhtes Chancen- und Risikopotenzial. Besteht eine Nachschusspflicht, kann eine verlustbringende Position sogar zu Nachzahlungen führen. Das bedeutet, dass auch das Vermögen über die Kontoeinlage hinaus gefährdet ist. Zu den Marktereignissen, die zu einer solch heiklen Situation führen können, gehören beispielswiese Gaps, ein plötzliches Wegbrechen der Liquidität beziehungsweise ein kräftiger Anstieg der Volatilität. Aus diesem Grund lautet die Empfehlung, auf ein CFD-Kontomodell ohne Nachschusspflicht zurückzugreifen.

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.
In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok

IQ Option Demokonto

Jetzt 10.000 € virtuelles Guthaben bei IQ Option sichern

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Nein, Danke.