FinmaxFX


FinmaxFX Test 2020 - Forex und CFDs bei Finmax Handeln

Finmax ist ein international aufgestellter Broker mit Kunden auf der ganzen Welt. Er wurde im Jahr 2015 gegründet und ist vor allem für Trader interessant, die nicht zwingend auf eine Regulierung durch die Europäische Union abstellen. Der Broker fällt durch ein umfangreiches Handelsangebot auf, das auch Kryptowährungen abdeckt. Ins Auge fallen auch die attraktiven Bonusprogramme, die vom Kontotyp abhängen.

Wer bei Finmax binäre Optionen handeln möchte, besucht bitte unseren Artikel: Unsere Finmax Erfahrungen

Unter FinmaxFX wird vom gleichen Broker der Forex- und CFD-Handel angeboten, den wir in diesem Testbericht genauer erläutern wollen.


FinmaxFX
FinmaxFX Website:

FinmaxFX Vorteile:

  • Umfassendes Handelsangebot mit über 400 Finanzinstrumenten
  • Attraktiver Hebel von 200:1 (auch für deutsche Kleinanleger)
  • Zusätzliche Bonusaktionen (abhängig vom Kontotyp)

FinmaxFX Nachteile:

  • Hohe gestaffelte Inaktivitätsgebühr nach acht Wochen

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko


Sitz und Regulierung von FinmaxFX

Aus der Homepage des Onlinebrokers geht der Firmensitz auf den ersten Blick nicht ganz eindeutig hervor. Unter der Kontaktadresse ist eine britische Telefonnummer aufgeführt, doch bei genauerem Hinsehen hat Finmax seinen Hauptsitz offenbar auf den Seychellen. Die Regulierung obliegt der FMRRC, einer unabhängigen russischen Organisation, die sich der Kontrolle von Brokern im internationalen Umfeld verschrieben hat. Eine europäische Regulierung durch die ESMA oder eine Kontrolle durch eine internationale Behörde wie die BaFIN für Deutschland, die MiFiD für die Europäische Union oder auch die CySec aus Zypern ist nicht gegeben. Allerdings ist die Regulierungsnummer der VFSC aus Vanuatu mit 41072 auf der Internetseite veröffentlicht.

Kontoeröffnung

Bei der Eröffnung des Kontos müssen Sie sich für einen Kontotyp entscheiden. Welches Konto für Sie in Frage kommt, hängt auch von der Höhe Ihrer ersten Einzahlung ab. Je höher die Einzahlung ist, desto hochwertiger ist der Kontotyp und desto umfassender sind die Vorteile beim Handeln. Das Micro-Konto kann bereits mit einer Mindesteinzahlung von 250 Euro eröffnet werden, für das Mini-Konto sind 1.000 Euro erforderlich. Das Standard-Konto verlangt eine erste Einzahlung von 5.000 Euro. Als VIP erhalten Sie mit einer Einlage von 100.000 Euro noch höhere Privilegien. Allerdings dürfte dieses Konto aufgrund der Größenordnung nur einem institutionellen Händler vorbehalten sein. Die Kontoeröffnung erfolgt online über die Homepage von FinmaxFX.

FinmaxFX Kontenübersicht
FinmaxFX Kontenübersicht

Mindesteinzahlung bei FinmaxFX

Die Höhe der Mindesteinzahlung hängt davon ab, für welches Konto Sie sich entscheiden. Für Einsteiger bietet sich das Micro-Konto an, hier ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro nötig. Für das Mini-Konto fallen 1.000 Euro an, das Standard-Konto können Sie ab 5.000 Euro eröffnen. Ein VIP-Konto gibt es ab einer Ersteinzahlung von 100.000 Euro.

Das FinmaxFX Handelsangebot

FinmaxFX stellt ein sehr umfassendes Angebot für das Trading zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen mehr als 400 Finanzinstrumenten. Dazu gehören so beliebte Assets wie zum Beispiel Aktien, Aktienindizes und Währungen. Auf Futures oder Rohstoffe wie Gold, Silber oder Öl können gehandelt werden. Immer mehr an Bedeutung gewinnen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Auch sie sind im Handelsangebot von Finmax FX zu finden. Als Trader müssen Sie sich also nicht auf mehreren Plattformen anmelden. Sie haben vielmehr die Möglichkeit, auf ein umfangreiches Angebot zuzugreifen und müssen sich trotzdem lediglich bei einer Plattform registrieren. Gerade der Zugriff auf die beliebten Devisen und den Foreign Exchange von Euro gegen US-Dollar oder auf Aktienindizes wie sie der DAX abbildet oder auch der US-amerikanische Dow-Jones-Index ist über Finmax mit einer einzigen Registrierung möglich.

Vorhandene Handelsplattformen

Der FinmaxFX MetaTrader 5 (MT5)

FinmaxFX bietet den MetaTrader 5 als Handelsplattform an. Er steht als FinmaxFX Forex Webplattform und als FinmaxFX Forex Desktop-App zur Verfügung. Beide Varianten wirken auf den ersten Blick leicht und intuitiv zu bedienen. Die Oberfläche ist verständlich aufbereitet und gut strukturiert. Mit wenigen Klicks greifen Sie auf mehr als 150 Vermögenswerte zu. Favoriten können im Suchfenster zuerst gesucht und danach für den schnellen Handel gespeichert werden. Auf der linken Seite ist ein Dashboard zu sehen, über das Sie die Transaktionen von anderen Händlern beobachten können. Alternativ dazu verfolgen Sie die aktuellen Nachrichten auf den Märkten, um Ihre eigenen Transaktionen danach auszurichten. Die optische Aufbereitung von Charts ist in verschiedenen Varianten möglich.

FinmaxFX Handeslsplattform
FinmaxFX Handelsplattform

Mobiles Handeln mit der FinmaxFX App

Mobiles Trading gewinnt bei vielen Händlern immer mehr an Bedeutung. Die Finmax FX App ist für Android und für iOS optimiert, beide Varianten enthalten identische Funktionen. Damit können Sie auch von unterwegs bequem auf Ihr Konto zugreifen und Transaktionen tätigen. Das Programm läuft insgesamt flüssig und ohne Abstürze oder Abbrüche. Im Vergleich zur Webversion der Handelsplattform gibt es keine Nachteile und auch keine Abstriche.

FinmaxFX Einzahlung und Auszahlung

Bei FinmaxFX stehen mehr als zehn unterschiedliche Zahlungsmethoden für die Einzahlung oder Auszahlung zur Verfügung. Die angebotenen Varianten können abhängig sein von dem Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben. Beliebte Optionen für Ein- und Auszahlungen sind natürlich Kreditkarte und Banküberweisungen. Immer mehr an Bedeutung gewinnen E-Wallets, auch diese Alternative steht bei Finmax FX zur Verfügung. Bei einer Auszahlung dauert es nach Angaben des Brokers bis zu drei Arbeitstage, bis das Geld auf Ihrem Konto ist. Unter Umständen können abhängig von dem gewählten Weg der Auszahlung Gebühren anfallen. Selbstverständlich legt Finmax großen Wert darauf, dass alle Ein- und Auszahlungsvarianten absolut sicher sind.

Die Zahlungsmethoden von FinmaxFX
Die Zahlungsmethoden von FinmaxFX

Gebühren und Kosten

FinmaxFX variiert die Kosten in Abhängigkeit von der Art des Kontos. Beim Bronze-Konto, das in der Regel als Standardkonto fungiert, fällt für eine Auszahlung eine Gebühr von 3,5 Prozent an. Beim Gold-Konto ist hingegen eine Auszahlung im Monat kostenfrei. Das VIP-Konto sieht keine Gebühren für eine Auszahlung vor, selbst wenn Sie mehrmals monatlich Geld überweisen lassen. Für das Trading selbst fallen keine Gebühren an. Bei Eröffnung eines Gold- oder Platin-Kontos ist es sogar möglich, Cashback zu erhalten. Überraschend ist allerdings die Inaktivitätsgebühr, die FinmaxFX von Tradern verlangt, die vorübergehend nicht handeln. Diese Gebühr fällt bereits nach acht Wochen an. Die Gebühr ist im Vergleich sehr hoch, sie beträgt 80 Euro monatlich und steigt nach drei Monaten weiter auf 120 Euro. Nach einem halben Jahr der Inaktivität betragen die Gebühren pro Monat 200 Euro.

Das FinmaxFX Demokonto

Das Demokonto von Finmax FX steht kostenlos zur Verfügung. Damit können Sie zuerst testen, ob Ihnen die Handelsplattform gefällt und die Funktionen ausprobieren. Nach einer festgesetzten Frist läuft der kostenlose Zugang ab, es ist allerdings möglich, ein Folgekonto anzulegen. Auf einem Demokonto handeln Sie nicht mit Echtgeld, deshalb bietet sich diese Variante an, um alles auszuprobieren und auch um die Wirkungen von einzelnen Transaktionen zu testen. Gerade für Anfänger ist das Demokonto ideal, weil Sie sich damit einen schnellen Überblick über die wichtigen Funktionen verschaffen werden. Obwohl es sich um ein Testkonto handelt, gibt es im Vergleich zum echten Konto und dem Handel mit echtem Geld keine Unterschiede. Sie können also auch sehr leicht neue Strategien beim Trading ausprobieren und sehen sich dann einfach an, wie sich das auf Ihr Geld auswirkt. Aus diesem Grund bietet sich das Testkonto nicht nur für Einsteiger an, sondern auch für erfahrene Trader, die mit neuen Strategien ohne Risiko experimentieren wollen. Ergänzen können Sie Ihr Wissen übrigens um spezielle Webinare, die online angeboten werden und mit denen Sie Ihre Kenntnisse Schritt für Schritt ausbauen.

Kundenservice/Support

Der Support steht an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden täglich zur Verfügung. Er ist telefonisch, per E-Mail oder per Chat erreichbar. Hervorzuheben ist, dass es auch am Wochenende eine Betreuung gibt. Zur Auswahl stehen mehrere Sprachen, so dass Sie sich nicht unbedingt auf Englisch verständigen müssen, wenn Ihre Sprachkenntnisse dazu nicht ausreichen. Der Support wirkt kompetent und gibt auch in deutscher Sprache souveräne und nachvollziehbare Antworten. Am schnellsten steht übrigens der Chat zur Verfügung, hier erhalten Sie innerhalb von wenigen Minuten eine Antwort. Für komplexe Anfragen bietet sich eher das Telefon an, auch hier überzeugen die Mitarbeiter an der Hotline. Hinzu kommt ein Account Manager, der jedem Kunden zugeteilt wird.

So seriös ist der Broker FinmaxFX

Das Handelsangebot von FinmaxFX ist umfassend, die Handelsplattformen sind allgemein anerkannt und überzeugen durch eine gute und stabile Performance. Sie lassen sich intuitiv bedienen. Die Regulierung der unabhängigen russischen Aufsichtsorganisation unterstreicht, dass es sich bei FinmaxFX um einen seriösen Broker handelt. Allerdings wäre eine weitere Regulierung durch eine anerkannte europäische oder internationale Behörde wünschenswert. Für erfahrene Trader, die gerne mit einem sehr hohen Hebel handeln, der von den europäischen Institutionen abgelehnt wird, kann allerdings gerade in diesem Kriterium ein Vorteil liegen.

FinmaxFX

FinmaxFX im Überblick:

  • Mindesteinzahlung 250 Euro
  • Maximaler Hebel 1:200 (auch für deutsche Kleinanleger)
  • Über 400 Finanzinstrumente zur Auswahl
  • Lizenz/Regulierung durch die russische FMRRC
  • Kostenloses Demokonto

Fazit: Unsere Finmax Forex Erfahrungen

Für den Handel mit Forex und CFDs ist der Onlinebroker mit Sitz auf den Seychellen zu empfehlen. Das Handelsangebot ist umfangreich, die Handelsplattformen sind etabliert. Sie stehen als Desktop-App und als Webversion zur Verfügung, und auch das mobile Trading für Smartphone oder Tablett ist auf iOS oder Android kein Problem. Die Staffelung der Konten nach der Höhe der Mindesteinzahlung findet man auch bei anderen Brokern. Bei der Auswahl des Kontos sollten Sie außerdem noch auf die zusätzlichen Bonusangebote achten, die ebenfalls entscheidend sein können.

Negativ fällt allerdings die Inaktivitätsgebühr auf. Sie greift bereits nach acht Wochen und steigt außerdem im Lauf der Monate an. Wenn Sie als Einsteiger nur gelegentlich traden wollen, ist Finmax vor diesem Hintergrund kaum die richtige Wahl für Sie. In diesem Fall ist es besser, sich sofort für einen anderen Anbieter zu entscheiden oder das Konto nach dem Ablauf der kostenfreien Zeit zu löschen. Für einen Trader, der regelmäßig handelt, ist FinmaxFX allerdings ein sehr attraktiver Broker.

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko


Häufige Fragen zum Finmax Forex-Handel

Ist FinmaxFX Betrug?

FinmaxFX ist ein Onlinebroker, der seinen Sitz auf den Seychellen hat. Er wird von der unabhängigen russischen Organisation FMRRC überwacht. Eine solche Regulierung ist in der Regel ein zuverlässiges Zeichen dafür, dass es sich um einen seriösen Broker handelt.

Wo ist der FinmaxFX Login?

Der Button für das Login befindet sich auf der Startseite in der rechten oberen Ecke.


Welche Erfahrungen haben Sie mit FinmaxFX gemacht?

Teilen Sie mit uns Ihre FinmaxFX Erfahrungsberichte und schicken uns einen Kommentar zu.

Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.