Forex und CFD News

BlackBull MarketsLange war es in der Vorbereitung, nun ist es so weit: BlackBull Markets bietet zukünftig die Einzahlung über PayPal an. PayPal ist eine der weltweit am häufigsten genutzten Zahlungsmethoden und bei den Nutzern äußerst beliebt.
 

Zur Einführung stellt BlackBull Markets bis zum 30. November 2020 die kostenlose Nutzung des Systems zur Verfügung. Die regulären Kosten liegen pro Transaktion bei 2,5 Prozent des eingezahlten Betrags.

PayPal ist einer der führenden Anbieter von Online-Payments. Er ermöglicht es privaten und gewerblichen Kunden, Geld zu verschicken und zu empfangen. Versand und Empfang erfolgen jeweils online. PayPal ist bei der Nasdaq gelistet und hat weltweit über 100 Millionen Mitglieder in über 190 Ländern. Ein enormer Vorteil für den Kunden liegt in der sicheren Nutzung. PayPal hilft dabei, die Kreditkartendaten zu schützen, dazu kommt ein innovatives System für die Verhinderung von Missbrauch zum Einsatz. Das System gilt als führend in der Industrie.

Interessierte Nutzer können ihren Account bei PayPal sehr leicht selbst einrichten. Wer bereits einen Account hat, nutzt ihn zukünftig auch für Einzahlungen bei BlackBull Markets. Als Alternative kann auch eine Kreditkarte in Verbindung mit PayPal genutzt werden. Die zusätzliche Einrichtung eines eigenen Accounts bei PayPal ist dann nicht erforderlich.

Natürlich bleiben bei BlackBull Markets auch die anderen beliebten Optionen für eine Einzahlung erhalten. Für internationale Banküberweisungen hat der Broker seine Bankdaten allerdings kürzlich geändert. Nutzer müssen deshalb darauf achten, in ihrem Account zu bestätigen, dass alle Daten entsprechend angepasst wurden. So ist sichergestellt, dass bei der nächsten Einzahlung alles wie gewohnt funktioniert und dass das Geld so schnell wie möglich transferiert wird.

Mit der Erweiterung der Optionen für eine Einzahlung dürfte der Online-Broker vor allem Kunden ansprechen, die bereits einen Account bei PayPal haben und die diese bequeme und sichere Form der Einzahlung bisher vermisst haben. Mit der Einführung der neuen Zahlungsmethode wurde diese Lücke geschlossen.

Alle Details über BlackBull Markets finden Sie in dem Artikel über unsere BlackBull Markets Erfahrungen

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.