HitBTC

HitBTCHitBTC ist eine in Großbritannien ansässige und in ganz Europa tätige Kryptobörse. Sie nahm 2013 ihre Geschäftstätigkeit auf, die Betreiberin ist die seit 2015 von der britischen Finanzaufsicht lizenzierte HIT Solution Inc.
 

Kunden können auf HitBTC gängige Kryptowährungen handeln, als Fiat-Währungen dienen das britische Pfund, der Euro und der US-Dollar. Zurzeit zählt man HitBTC zu den führenden europäischen Bitcoin-Börsen, auf der private Trader ebenso wie Institutionen Kryptowährungen handeln. Durch moderne Sicherheitstechnologien konnte das Unternehmen bislang Hackerangriffe erfolgreich verhindern.


HitBTC Screenshot
HitBTC Website

HitBTC Vorteile:

  • gute Liquidität
  • geringe Handelsgebühren
  • auch Altcoins handelbar
  • lizenzierte Börse
  • relativ umfangreiche, benutzerfreundliche Handelsplattform
  • keine Mindesteinlage erforderlich

HitBTC Nachteile:

  • kein telefonischer Support
  • hohe Ein- und Auszahlungsgebühren für Fiat-Geld
  • Zahl der Kryptowährungen relativ begrenzt

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko


Bei HitBTC Kryptowährungen kaufen

Unter den vielen derzeit existierenden Kryptobörsen zählt HitBTC inzwischen zu den erfahreneren Vertretern. Die Börse gilt als seriös, sie bietet folgende Kryptowährungen zum Handel gegen die genannten Fiatwährungen und auch untereinander an:

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin cash (BCH)
  • Tether (USDT)
  • Dash
  • Monero (XMR)
  • Ripple (XRP)
  • Litecoin (LTC)
  • Zcash (ZEC)
  • Ether (ETH)

Die Kunden handeln bei HitBTC auf einer webbasierten Plattform, ein Download ist für den Einstieg nicht notwendig. Sehr lobenswert und vor allem für Einsteiger nützlich ist ein Demokonto, das der Anbieter zur Verfügung stellt. Damit können Kunden den Handel virtuell testen, bevor sie echtes Kapital in die Hand nehmen. Gleichzeitig lernen Neulinge auf diese Weise die Funktionen der HitBTC-Plattform kennen.

Ist HitBTC Betrug oder seriös?

Von einem Betrug ist keinesfalls auszugehen, dem steht allein die Lizenz der sehr strengen britischen Finanzaufsicht FCA entgegen. Diese überwacht den Anbieter und greift nötigenfalls regulierend ein. Daher können sich Händler auf die ordnungsgemäße Abwicklung der Geschäfte inklusive einer sauberen Kursstellung verlassen. Als Sicherheitsmaßnahme nutzt der Anbieter die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Bei dieser wird zusätzlich zum Log-in ein Sicherheitsschlüssel benötigt. Darüber hinaus hat sich HitBTC bereits seit 2013 auf dem umkämpften Markt gehalten, das gelingt nur sicheren und seriösen Anbietern. Die Plattform gehört inzwischen zu den bekanntesten Kryptobörsen, was ohne Sicherheit und Seriosität nicht möglich wäre.

Registrierung auf HitBTC

Für den Handel müssen Kunden ein eigenes Nutzerkonto anlegen. Der Registrierungsprozess wurde relativ einfach gestaltet, er dauert durchschnittlich zwei Minuten. In dieser Zeit ließ sich beim HitBTC Test der gesamte Registrierungsprozess abschließen. Zu diesem sind folgende Schritte nötig:

  • Angabe des Namens und der E-Mail Adresse
  • Angabe der Referenzkontonummer
  • Bestätigung der E-Mail-Verifikation
  • Anschrift
  • ID-Nachweis durch Personalausweiskopie
  • Wohnsitznachweis durch Verbraucherrechnung

Es gibt bei HitBTC drei verschiedene Bestätigungstypen je nach Detailliertheit der Überprüfung. Sie heißen

  • qualifiziert,
  • verifiziert und
  • General

und beeinflussen die später zugelassenen Handelsvolumina.

Die Webseite der Kryptobörse HitBTC

Die Kryptobörse bietet eine übersichtliche Webseite mit ansprechendem Design an, auf der gehandelt werden kann. Auf den ersten Blick sind Umrechnungskurse auf der Trading-Plattform zu erkennen. Weitere Funktionen zum Registrieren oder “Sign In“ erkennt der Nutzer sofort oben rechts. Die angebotene Handelsplattform sollte mit ihrer Übersichtlichkeit selbst Neueinsteigern den Handel erleichtern. Es gehören grafische Chart-Analysen dazu, die sich mit Funktionen und verschiedenen Filtern anpassen lassen. Nutzer können die Entwicklung einer Kryptowährung für einen bestimmten Zeitraum herausfiltern. Zugleich bietet die Webseite einen Überblick über alle Coins. Eine Möglichkeit zum Handeln bietet die API von HitBTC, die stabil und enorm reaktionsschnell läuft. Erfahrene und technische versierte Trader können damit problemlos eine Schnittstelle für ihren Handel einrichten. Die Demoversion der Webseite empfehlen wir wiederum allen Einsteigern. Interessant ist beispielsweise ein Test der vielen Paarungen (auch Kryptowährungen untereinander) und der Ordermöglichkeiten auf HitBTC. Bei vielen Konkurrenten sind lediglich Limit- und Stop-Orders zu finden, doch HitBTC bietet das gesamte ausgewachsene Programm eines professionellen Brokers mit Good-til-Canceled, Day-Orders, Good-til-date/time, Immediate-or-Cancel und Fill-or-Kill. Auch eine Trading-Historie steht den Anlegern zur Verfügung, sie verzeichnet sämtliche eigenen Orders. Insgesamt ist das Angebot sehr umfassend, lediglich die Zahl der angebotenen Kryptowährungen ist recht beschränkt. Hier bieten andere Broker mehr.

Die HitBTC Handelsplattform
Die HitBTC Handelsplattform

HitBTC Kosten und Gebühren

HitBTC wendet Maker-Taker-Modell an. Dabei zahlen Taker 0,1 % auf den Handel, Maker erhalten 0,01 % Rabatt. Auch für Ein- und Auszahlungen entstehen Gebühren. Bei der Einzahlung einer Fiat-Währung unter 50.000 Euro entstehen fixe Gebühren von fünf Euro, ab 50.000 Euro von einem Prozent. Auszahlungen kosten unter 50.000 Euro 30 Euro und ab 50.000 Euro zwei Prozent.

HitBTC: Sicherheit und Regulierung

Die Regulierung wird durch die Lizenz der FCA gewährleistet, für die Sicherheit der Konten wiederum sorgt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese macht einen Zugriff durch Unbefugte auf ein Nutzerkonto praktisch unmöglich. Doch HitBTC ergreift darüber hinaus noch weitere Schutzmaßnahmen. Zu diesen gehört der Einsatz einer Cold-Wallet. Das ist eine digitale Börse außerhalb der Handelsplattform, in welcher der größte Teil der vorhandenen Krypto-Coins aufbewahrt wird. Nur der wirklich zum aktuellen Handel nötige, in der Regel viel kleinere Teil wird in der Hot-Wallet auf der Webseite gelagert. Lediglich diese Wallet wäre durch einen Hackerangriff anzugreifen. Dieser dürfte allerdings kaum jemals erfolgreich sein, dazu sind die Sicherheitsmaßnahmen viel zu gut strukturiert.

Die HitBTC Wallet

Der Broker bietet auf seiner Webseite eine eigene Wallet an. Hierzu muss der Kunde zuerst eine Walletadresse generieren. Das geschieht über den Button "Einzahlung". Dort ist die Währung, die eingezahlt werden soll, anzuklicken. Von dieser Wallet aus kann das Kryptogeld auch auf eine externe Wallet transferiert werden. Es gibt für jede Kryptowährung eine eigene Wallet.

HitBTC App - mobiler Handel von Kryptowährungen

Eine mobile App bietet HitBTC bewusst nicht an. In einem Tweet von November 2017 begründet der Broker auch diesen Schritt. Man stelle keine App zur Verfügung, heißt es da (weder für Android noch für iOS), weil über Apps die Gefahr des Datendiebstahls zu groß sei.

HitBTC Support

Der Support ist nicht telefonisch, sondern nur per Ticket-System oder E-Mail erreichbar. Zusätzlich steht ein FAQ-Bereich zur Verfügung. Der Support beantwortet Nutzerfragen grundsätzlich auf Englisch. Der Button “Support“ ist am rechten Bildrand zu finden. Der FAQ-Bereich bietet in vielen Fällen eine schnellere Hilfe.

Benutzerfreundlichkeit

Grundsätzlich ist die Webseite benutzerfreundlich gehalten. Die Homepage wirkt sehr aufgeräumt, über den Footer ist jeder Bereich mit einem Klick zu erreichen.

FAQs - häufige Fragen zu HitBTC

Steht die HitBTC Webseite auch auf Deutsch zur Verfügung?

Unter den einstellbaren Sprachen ist Deutsch nicht zu finden, aber der Browser übersetzt die einzelnen Teile der Webseite inklusive der AGB sehr gut.

Wo ist der HitBTC Log-in?

Der Log-in ist oben rechts zu finden.

Bei HitBTC Euro einzahlen - geht das?

Ja, Euroeinzahlungen sind möglich.

Fazit: seriöse Kryptobörse mit wenigen Einschränkungen

Sehr positiv sind im Fazit die übersichtliche Webseite, die Regulierung durch die FCA und die sehr niedrigen Handelsgebühren zu vermerken. Die hohen Ein- und Auszahlungsgebühren für Fiat-Geld hingegen wirken auf Händler, die mit großen Beträgen über 50.000 Euro operieren, wohl eher abschreckend. Dass es keinen telefonischen Support gibt, ist zwar ebenfalls ein Manko, bei Kryptobörsen aber nicht ungewöhnlich. Insgesamt bleibt ein verhalten positiver Eindruck von HitBTC.

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).