Handelsarten


Range/Boundary Optionen

Während sich die meisten Trader bei den binären Optionen für die Call- und Put-Variante oder auch für die Touch-Optionen entscheiden, nutzen vor allen Dingen Fortgeschrittene auch noch eine dritte Handelsart, die unter der Bezeichnung „Range“ oder alternativ auch „Boundary“ bekannt ist. Diese Handelsart unterscheidet sich im Kern zu den zwei anderen Handelsarten, sodass auch hier bestimmte Tradertypen angesprochen werden. Besonders geeignet ist der Range-Handel zum Beispiel für Personen, die sich beim Spekulieren mit binären Optionen nicht auf einen bestimmten Kurs festlegen möchten, den der Basiswert auf jeden Fall erreichen muss.



Wie funktioniert der Range-Handel?

Beim Range-Handel muss sich der Trader nicht für einen Kurs und auch nicht für eine bestimmte Kursentwicklung entscheiden, sondern es wird ein bestimmter Korridor festgelegt, in dem sich der Kurs des Basiswertes bewegen darf. Der Trader muss sich dann entscheiden, ob er darauf spekulieren möchte, dass der Kurs innerhalb dieser Spannbreite bleibt, oder ob der Kurs den festgelegten Korridor „durchbricht“. Es wird also bei dem Range-Handel eine Kursspanne definiert, was durch eine Obergrenze und eine Untergrenze geschieht. Sollte der Trader richtig spekuliert haben, so können auch beim Range-Handel Renditen zwischen 70-90 Prozent erreicht werden. Darüber hinaus wird auch diese Handelsart oftmals im High-Yield-Modus offeriert, sodass noch deutlich höhere Renditen möglich sind. Der Range-Handel gilt grundsätzlich als risikoreicher als der Handel mit einfachen Optionen, weil sich der Trader nicht nur entscheiden muss, ob der Kurs steigt oder fällt, sondern darüber hinaus auch noch einschätzen muss, ob der Kurs eben innerhalb oder außerhalb einer Spanne bleibt. Man unterscheidet im Bereich der Range-Optionen zwei Typen, nämlich die Inside-Optionen und die Outside-Optionen.



Die Inside-Optionen

Wie schon am Namen „Inside“ zu erkennen ist, spekuliert der Trader bei diesen Inside-Optionen darauf, dass sich der Kurs des Basiswertes innerhalb einer vorgegebenen Spanne bewegen wird, und zwar bis zum Laufzeitende der Option. Dabei muss sich der Trader natürlich zuvor auch dafür entscheiden, ob die Spanne sich unterhalb oder oberhalb des aktuellen Kurses befinden soll, also auf steigende oder fallende Kurse spekuliert wird. Sind bei Fälligkeit der binären Option beide Bedingungen erfüllt, also ist der Kurs des Basiswertes zum Beispiel höher als beim Kauf und ist der Kurs dazu noch innerhalb des Korridors verblieben, erzielt der Trader einen Gewinn.



Die Outside-Optionen

Bei den Outside-Optionen entscheidet sich der Trader dafür, dass der Basiswert eine bestimmte Range durchbricht, sich also nicht innerhalb des Korridors bewegen wird. Auch hier ist wiederum der Ausübungszeitpunkt der Option entscheidend, nicht der zwischenzeitliche Kursverlauf. Gewonnen hat der Trader also dann, wenn der Kurs am Laufzeitende nicht mehr innerhalb der definierten Range notiert. Während der Handel mit den Inside-Optionen eher für „ruhigere“ Märkte geeignet ist, weil die Kurse dort im Allgemeinen nicht sehr volatil sind, bietet sich der Handel mit Outside-Optionen eher für volatile Märkte/Basiswerte an, weil die Range natürlich möglichst durchbrochen werden soll.    

 

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.
In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok

IQ Option Demokonto

Jetzt 10.000 € virtuelles Guthaben bei IQ Option sichern

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Nein, Danke.