Ripple

RippleRipple ist ein Projekt für den dezentralen Handel über ein öffentliches Register. Die Handelsgüter sind Erzeugnisse und Devisen aller Art. Aufgrund der bestechenden Funktionsweise wird der Ripple-Blockchain eine große Zukunft vorhergesagt. Der Ripple als Kryptowährung (XRP) kostet am 2. März 2018 rund 73 Eurocent.
 

In Ripple investieren - lohnt sich das?

Die Ripple-Betreiber können sich der Unterstützung prominenter Investoren erfreuen, darunter Google Ventures, Andreessen Horowitz, IDG Technology Venture-Investment Fund, Camp One Ventures, Lightspeed Venture Partners, Core Innovation Capital, Bitcoin Opportunity Fund und Venture 51. All diese Firmen und Personen - es gibt noch viel mehr - sind mit Kryptowährungen bestens vertraut beziehungsweise entstammen direkt dieser Szene. Die Gesellschaft Ripple Labs als Betreiberin der Ripple-Blockchain finanziert sich nicht aus Werbung oder Gebühren, sondern durch die Wertsteigerung der virtuellen Währung XRP, was großes Vertrauen in diese voraussetzt. Dieses Vertrauen der Experten ist ein guter Grund für Privatanleger, in Ripple zu investieren. Primäres Geschäftsziel der Ripple Labs ist die Maximierung des Nutzens. Die Ripple-Blockchain soll ihre Vorzüge entfalten, das dürfte dem XRP eine hohe Wertsteigerung verschaffen. Die Zahl seiner Coins ist zudem (wie beim Bitcoin und weiteren Kryptowährungen) limitiert, auch das sorgt nahezu automatisch für Wertsteigerungen. Ein prominenter Deutscher - Karl-Theodor zu Guttenberg - berät schon seit Juli 2014 die Ripple Labs. Diese bieten auch handfeste Produkte für ihren virtuellen Marktplatz an. Dazu gehören xCurrent als eine Unternehmenssoftwarelösung für grenzüberschreitende Zahlungen, xRapid für die Verbesserung der Liquidität von Zahlungsanbietern und sonstigen Finanzinstituten sowie xVia als API-Lösung für nahtlose Zahlungen ohne gesonderte Softwareinstallation. Im Ripple System lassen sich derzeit pro Sekunde 1.500 Transaktionen durchführen, die Zahl könnte auf sekündlich 50.000 Transaktionen skaliert werden. Das entspräche dem Durchsatz aller Visakarten weltweit. Die Währung Ripple (XRP) erfüllt die beiden wesentlichen Netzwerkfunktionen der Verhinderung von Netzwerkspam und einer Brückenwährung im Devisenhandel. Zur Verhinderung von Netzwerkspam werden bei jeder Transaktion 0,00001 XRP verbraucht, die Daten werden anschließend zerstört. Das führt zu einer sukzessiv abnehmenden Zahl von XRP, was unweigerlich zu ihrer Wertsteigerung führen muss. Der Prozess ist aber langfristig konzipiert. Daher könnte der XRP über Zeiträume von Jahren immer teurer werden.

Erfahren Sie mehr über Ripple in unserem Artikel: Was ist Ripple (XRP)?

Ripple Prognose

Wie schnell der Ripple-Kurs von derzeit (02.03.18) rund 73 Eurocent deutlich steigt, hängt von der Verteilung der XRP ab. Die Ripple-Gründer erzeugten 100 Milliarden XRP. Davon übertrugen sie 80 Milliarden XRP auf die Ripple Labs Konten. Ripple Labs will davon 55 Milliarden XRP verteilen und 25 Milliarden investieren. Ein neues Mining wird es beim XRP nicht geben. Die erzeugten Coins nehmen sehr langsam durch den Verbrauch bei Transaktionen ab. Ripple erreichte Ende 2017 die zweithöchste Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen nach dem Bitcoin und noch vor dem Ether, was für die Bedeutung dieser Währung spricht. Es lässt sich daher eine sehr positive Ripple Prognose erstellen. Dass der Ripple-Kurs nicht höher notiert (etwa im Vergleich zum Bitcoin oder zum Ether), liegt an der schieren Menge der vielen XRP und daran, dass diese nicht so schnell zu verteilen sind. Ende 2017 waren erst rund 40 Milliarden XRP im freien Umlauf. Durch Verkäufe von Ripple Labs dürften nun monatlich rund eine Milliarde XRP hinzukommen. Anleger benötigen daher etwas Geduld, bis sich deutliche Wertsteigerungen zeigen, doch sie können aktuell von einem günstigen Ripple-Kurs profitieren. Folgende Vorzüge des Ripple-Systems sollen nicht unerwähnt bleiben:

  • Ripple (XRP) werden als offizielles Zahlungsmittel durch die spanische Santander-Bank bei Transaktionen zwischen spanischen, britischen, polnischen und brasilianischen Unternehmen genutzt.
  • Das Ripple-Protokoll kann als offener Standard bestehende Zahlungsnetzwerke verbinden. So etwas gab es schon einmal im Kommunikationsbereich: Das Simple Mail Transfer-Protocol verknüpfte ab 1980 verschiedene Nachrichtensysteme miteinander und setzte sich durch.
  • Ripple-Transaktionen laufen sekundenschnell ab.
  • Ripple dürfte ein Universalübersetzer zwischen sämtlichen Währungen werden (Fiat- und Kryptowährungen).

Ripple Börse: Ripple Coins direkt kaufen bei IQ Option

IQ OptionDer Exchange Broker IQ Option ermöglicht den direkten Kauf von Ripple sowie weiteren Kryptowährungen und auch das Handeln von Krypto-CFDs. Die Handelsplattform ist hervorragend aufgebaut und bietet eine gute Übersicht sowie Indikatoren für die technische Analyse von Kursen.
 

Es genügt eine Kontoeröffnung bei IQ Option, für die Kontokapitalisierung reichen zehn Euro. Allerdings wird durchaus der Einstieg mit etwas mehr Geld empfohlen. Der Broker ist seit 2013 am Markt und wird von der Finanzaufsichtsbehörde CySec kontrolliert. IQ Option ist mit sehr vielen grossen Börsen vernetzt und findet so den besten Preis für Ripple Coins.

Ripple Wallet

Käufer können erworbene XRP in eine eigene Wallet transferieren, allerdings bietet IQ Option auch eine cloudbasierte Wallet an. Diese Lösung ist für die Nutzer äußerst bequem und sicher.

Ripple Kurs (Chart)

Ripple Rechner

Ripple handeln

Kunden können beim Testsieger IQ Option auch Krypto-CFDs auf den Ripple handeln. Diese können als Put-CFDs selbst bei fallenden Kursen gewinnen. Der Broker ist auf den CFD-Handel spezialisiert, neben Krypto-CFDs können auch Contracts for Difference auf Aktien, Forexwerte, Rohstoffe und Indizes gehandelt werden. Beim CFD-Handel entstehen für den Kunden keine Gebühren bis auf den Spread, also die Differenz zwischen dem An- und Verkaufspreis eines CFDs.

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.
In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok

IQ Option Demokonto

Jetzt 10.000 € virtuelles Guthaben bei IQ Option sichern

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Nein, Danke.