Trading Tipps

BitcoinsImmer mehr Binäre Optionen Broker stellen ihren Kunden nicht nur die vier klassischen Basiswerttypen, nämlich Rohstoffe, Aktien, Indizes und Devisen zur Verfügung, sondern offerieren seit einiger Zeit ebenso binäre Optionen auf Bitcoins.
 

Der große Vorteil besteht darin, dass spekulativ eingestellte Anleger kein Konto bei einem Cryptocoin Broker eröffnen müssen, um Bitcoins zu handeln. Stattdessen können sie wie gewohnt mit binären Optionen darauf spekulieren, dass der Wert der Bitcoins steigt oder auch fällt. Bitcoins sind für risikofreudige Trader eine sehr interessante Spekulationsmöglichkeit, was sich in der Vergangenheit bereits mehrfach gezeigt hat. Immerhin hat sich der Kurs eines Bitcoin innerhalb der letzten acht Jahre von unter einem Euro auf über 4.000 Euro pro Coin gesteigert. Somit ist es mittels binären Optionen möglich, von zukünftigen Kurssteigerungen beim Bitcoin zu profitieren bzw. auf kurzfristige Preisänderungen zu spekulieren.

Gewinnmöglichkeiten mit Bitcoins

Immer mehr binäre Optionen Broker entscheiden sich dafür, ihre Angebotspalette zu erweitern und ihren Kunden daher auch die Möglichkeit zu offerieren, mittels binären Optionen auf die bekannteste Kryptowährung überhaupt, den Bitcoin, zu spekulieren. Dies geschieht entweder mit den gewöhnlichen Call- und Put-Optionen oder auch mittels One-Touch-Optionen, die einen besonderen Reiz haben. Letztendlich können interessierte Kunden auf diese Art und Weise mit der Spekulation über den Weg der binären Optionen überdurchschnittlich hohe Gewinne erzielen, wenn sie an weitere Preissteigerungen beim Bitcoin glauben. Selbstverständlich ist es alternativ ebenfalls möglich, mittels einer binären Option darauf zu spekulieren, dass die Bitcoin Preise sinken, was in der Vergangenheit bereits mehrfach geschehen ist.

In den meisten Fällen lässt sich mit der Spekulation auf Bitcoins über den Weg der binären Optionen im Gewinnfall eine Rendite zwischen 70 und 90 Prozent erzielen. Bieten die Broker zudem One-Touch-Optionen mit Bitcoin als Basiswert an, kann es im High-Yield-Bereich sogar zu zweistelligen Renditen von bis zu 500 Prozent kommen. Mit den Bitcoins haben einige Binäre Optionen Broker eine neue Asset-Klasse geschaffen, denn bisher konnten Kunden meistens nur aus einer der folgenden vier Asset-Klassen den jeweiligen Basiswert wählen:

  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Aktien

Wer als spekulativ eingestellter Anleger also grundsätzlich daran interessiert ist, auf die Wertentwicklung von Bitcoins zu spekulieren, der findet mit binären Optionen einen sehr einfachen Weg. Aktuell bietet der Binäre Optionen Broker Finmax, der in Russland reguliert wird und daher Binäre Optionen in Europa weiter anbieten darf, den Handel mit der bekanntesten Kryptowährung an:

Finmax bietet den Handel ab fünf Euro an, ein Konto kann man dort ab 250 € eröffnen. Zudem stellt der Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, so dass man den Handel ganz risikofrei testen kann.

Das Bitcoin Konzept

Bitcoins, die im Frühjahr 2012 bei rund fünf Dollar, im Frühjahr 2013 kurzfristig bei über 250 Dollar notierten, sind eine rein virtuelle und nach Angaben ihrer Entwickler fälschungssichere Währung, die im dezentralen Internet erzeugt ("geschürft") und verwaltet wird. Aktuell (Oktober 2017) ist ein Bitcoin sogar inzwischen über 4.000 Euro Wert. Bitcoins können mithilfe etwa 20 klassischer Währungen gekauft und in diese zurückgetauscht werden. Einige Onlineshops akzeptieren sie für Bezahlvorgänge, ebenso ist sie für internationale Überweisungen bestens geeignet. Die Besitzer von Bitcoins führen einen Bitcoin-Clienten - also ein spezielles Softwareprogramm für die Währung - aus und werden damit Teilnehmer des Bitcoin-Netzwerkes. Sie erhalten einen kryptografischen Schlüssel und weisen damit den Besitz der Bitcoins nach. Wenn Sie mit den Bitcoins bezahlen, zeichnet eine öffentliche Datenbank diesen Vorgang verschlüsselt auf und versieht ihn mit einer digitalen Signatur, die so sicher sein soll wie echte Geldscheine.

Natürlich können theoretisch auch digitale Signaturen gefälscht werden, wie es bei klassischem Geld ebenso möglich ist. Der Clou bei den Bitcoins besteht darin, dass keine Regierung oder Zentralbank die digitale Währung verwaltet und deren Kurs daher nicht durch politische Bedürfnisse beeinflusst wird. Auch die strikte Limitierung auf 21 Millionen Bitcoins, wodurch eine Inflationssicherheit besteht, erscheint höchst interessant. Überlegungen zu einer derartigen „Weltwährung“ gab es seit den späten 70er Jahren. Eine Person bzw. Personengruppe unter dem Pseudonym "Satoshi Nakamoto" stellte das „Bitcoin-Konzept 2008“ in einem Whitepaper vor. Am 03.01.2009 erfolgte der Release des Bitcoins, der als erster Bitcoin-Client bezeichnet wurde. Seither entwickelte eine Opensource-Entwicklergemeinde unter Leitung des Software-Experten Gavin Andresen das Projekt weiter. Mit ihrer Generierung besaßen die Bitcoins keinen bezifferbaren Wert, dieser entwickelte sich erst durch die nachfolgenden Bezahlvorgänge.

Zieht man einen Vergleich zwischen heute, also Oktober 2017, und den Anfängen des Bitcoin, so hat sich dessen Wert inzwischen mehr als verzehntausendfacht. Immerhin startete der Bitcoin im Jahre 2009 mit einem Gegenwert von unter 10 Cent, während man heute für einen einzige Bitcoin mehr als 4.000 Euro zahlen muss. Der bisher bereits große Erfolg hat unter anderem dazu geführt, dass es inzwischen über 800 unterschiedliche digitale Währungen gibt. Manche dieser Kryptowährungen konnte ebenfalls schon erhebliche Preissteigerungen verzeichnet, wie zum Beispiel Ethereum oder auch Dash. Den aktuellen Bitcoin Kurs können Sie jederzeit hier einsehen.

Binäre Optionen auf Bitcoins handeln

FinmaxHandeln Sie jetzt binäre Optionen auf Bitcoins bei unserem Top-Broker Finmax. Der CROFR regulierte Broker bietet eine Rendite von bis zu 92 %*, ein kostenloses Demokonto, handeln ab 5€ bei einer Mindesteinzahlung von 250€.
 

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko


* Der Betrag wird dem Konto im Falle eines erfolgreichen Handels gutgeschrieben

Allgemeiner Risikohinweis: Der Handel mit Optionen, Kryptowährungen und CFDs ist höchst spekulativ und kann zum Verlust des gesamten Kapitals führen. 73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Investieren Sie nur die Summe, deren Verlust Sie verschmerzen können.
 
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.
In unserem kostenlosen binäre Optionen Newsletter halten wir Sie über Broker, Bonus-Angebote und wichtige Neuigkeiten rund um den Handel mit binären Optionen auf dem Laufenden!
(Ihre E-Mail Adresse wird an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Newsletter2Go zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok

IQ Option Demokonto

Jetzt 10.000 € virtuelles Guthaben bei IQ Option sichern

Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein

Nein, Danke.